Slide
Slide
Slide
Slide
DSC_0193-medium
Slide
previous arrow
next arrow

Malort

Arno Stern: „Der Malort ist ein Raum, abgesondert von der Öffentlichkeit, ohne Ausblick nach draußen.

In der Mitte steht der Palettentisch mit Pinsel und Farben.

In den Malort kommen Menschen verschiedenen Alters zusammen.

Die Blätter werden an den Wänden aufgehängt, sodass stehend gemalt wird. Man trifft sich am Palettentisch, teilt Pinsel und Farben und vor dem Blatt an der Wand ist jeder für sich.

Im Malort fühlt man sich geborgen. Taucht ein in eine andere Welt und kann sich ganz dem Malspiel hingeben – ohne Zielsetzung, ohne Vorgabe, ohne Erwartung.“

Malspiel

André Stern, Sohn von Arno Stern, den Sie vielleicht schon im TV gesehen haben, sagt:

„Im Spiel weist ein Kind eine unglaubliche Konzentration, eine Ernsthaftigkeit, eine unvergleichliche Tiefe, eine unerschütterliche Beständigkeit, eine unbegrenzte Freiheit, eine strahlende Kreativität aus und wächst über sich selbst hinaus.“

Kinder und Erwachsene erleben das Malspiel als befreiende und friedvolle Erfahrung. Bewertungen und Gespräche zu den Bildern gibt es nicht. Das Gemalte verbleibt im Malort, sodass keine Fremdbewertung stattfinden kann.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, weder künstlerische Fähigkeiten noch der Anspruch, Kunstvolles zu schaffen.

Lebendigkeit pur

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

Und lassen Sie sich überraschen, von dem was entsteht!

Termine